Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Jahresversammlung des Dorf- und Landschaftspflegevereins Binabiburg


Ehrung für 25 Jahre Treue zum Verein

Binabiburg. Vergangenes Wochenende hielt der Dorf- und Landschaftspflegeverein Binabiburg seine jährliche Versammlung im Pfarrheim von Binabiburg ab. Vorstand Heinrich Hahn konnte neben Pfarrer Schnellberger auch die 1. Bürgermeisterin der Gemeinde Bodenkirchen, Frau Monika Maier begrüßen. Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder zeigte der Vorstand in seinem Jahresbericht die verschiedenen Aktionen im vergangenen Vereinsjahr auf. Vom Verein, mit seinen 235 Mitgliedern wurden wieder über 800 Stunden Arbeit für das Gemeinwohl erbracht. Neben den verschiedenen Wattturnieren, bei denen der Verein sich meist im vorderen Mittelfeld positionieren konnte, waren die Mitglieder beim Baumveredlungskurs in Reisbach dabei; auch der Kinderspielplatz wurde wieder gemäht und gepflegt.

Ende Mai war der Verein beim 150-järigem Musikfest der Musikgesellschaft Aich mit einer starken Abordnung vertreten. Ein weiterer Höhepunkt war auch im vergangenen Jahr der Tag der offenen Gartentür, bei dem die Binabiburger mit 3 Gärten vertreten waren. Bei einem Filzkurs im Pfarrhof konnte man die Technik des Filzens kennen lernen. In den großen Ferien war der Verein wieder beim Ferienprogramm der Gemeinde mit einem Brotbacken bei der Familie Wittmann und beim Marmeladekochen im Pfarrhof dabei, das von den 21 Kindern gut angenommen wurde. Zum 29. Volksmusi-Hoagarten lud der Verein wieder Ende August in den Spirklhof ein. Ehrenvorstand Johann Obermeier hatte wieder verschiedene Musikgruppen verpflichtet und der Sprecher des Abends, Hans Riederer führte wieder gekonnt durchs Programm.

Neben den vielen Vereinsarbeiten wurden auch die Vorbereitungen für das Binabiburger Jubeljahr 1000 Jahre Binabiburg getroffen. Der Binabiburger Heimatkundler Peter Käser hatte nach langer Vorbereitungszeit eine 250-seitige Festchronik zusammengestellt. Zu deren Finanzierung wurde eine Sponsoring- Aktion gestartet, dazu wurden von den Vereinsverantwortlichen viele Klinken geputzt. Im September kamen die Kinder von Binabiburg in den Pfarrhof und stellten ihre Zuchterfolge bei der Pflanzaktion Kohlrabi vor. Von den 20 Teilnehmern wurden 50,6 Kilogramm Kohlrabi geerntet, der größte Kohlrabi hatte ein Gewicht von 7,76 Kilogramm.

In einer weiteren Aktion für das Jubeljahr wurden 12 große Schautafeln von Mitgliedern des Vereins angefertigt, wo mit Bildern und Berichten die Vereine sich darstellen können. Je einen Monat lang steht eine Tafel in der Binabiburger VR-Bank. Beim diesjährigem Pfarrfest sollen dann erstmalig alle 12 Tafeln gezeigt werden. Es ist beim Dorf- und Landschaftspflegeverein schon lange Tradition, dass Mitglieder, die das Jahr über aktiv waren, zu Weihnachten mit einem großen Blumenstock beschenkt werden. Anfang Januar war es endlich soweit; das Jubeljahr 1000-Jahre Binabiburg beginnt. Schon in aller Frühe eröffneten die Böllerschützen von Frauensattling mit einem Salut den Tag. Zu einem Festgottesdienst zogen dann die Binabiburger und die Vereine mit ihren Fahnen in die Pfarrkirche Johannes der Täufer. Nach dem Gottesdienst traf man sich in der DJK- Sporthalle, wo die große Urkunde aus dem Jahr 1011, gesiegelt von König Heinrich und Kunigunde, enthüllt wurde. Auch die umfangreiche Festchronik wurde vorgestellt.

Dieses Jahr wird wieder ein neuer Maibaum in der Binabiburger Ortsmitte aufgestellt. Da die Maibaumtafel schon verwittert waren, wurden von den Vereinsmitgliedern neue ausgeschnitten und beidseitig bemalt. Im März wurde im Pfarrheim ein Weidenflechtkurs abgehalten, wo schöne Kugeln, Spiralen und Füllhörner geflochten wurden. Vorstand Hahn bedankte sich zum Schluss seiner Ausführungen bei Pfarrer Schnellberger, Bürgermeisterin Monika Maier und bei den Vereinsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit. Im anschließenden Kassenbericht, vorgetragen von Kassiererin Christine Bachmayer, konnte von einem positiver Kassenstand, auch im Hinblick auf die vielen Vorbereitungen für das Jubeljahr, berichtet werden. Die beiden Kassenprüfer berichteten von einer einwandfreien Kassenführung und beantragten die Entlastung der Vorstandschaft, welche die 74 anwesenden Mitglieder einstimmig annahmen.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Ehrung von 12 Vereinsmitglieder für die 25-jährige Treue zum Verein. Mit der Überreichung der Dankurkunde konnten seit der Vereinsgründung 1980 mit diesem Jahr schon 89 Mitgliedern diese Urkunde übergeben werden. Der Übergang zum gemütlicheren Teil der Jahresversammlung bildete die Verlosung der umfangreichen Tombola, wo wieder viele Blumen, selbstgemachte Marmeladen und Schmetterlingsnistkästen zu gewinnen waren. Zum Schluss der Versammlung gab es bei Kaffee und selbstgemachten Kuchen noch viele Bilder von und um Binabiburg zu sehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.