Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Viele Besucher beim offenen Bauerngarten


Besucher im Bauerngarten der Familie Hahn

Binabiburg. Bei schönstem Sommerwetter kamen viele Besucher nach Binabiburg um den Garten der Familie Hahn am Feiertag, Maria Himmelfahrt, zu besichtigen. Nachdem man durch die Durchgangstüre zum Innenhof des Anwesens durchschritten hatte, wurde man mit einer bunten Vielfalt an Blumenpflanzen wie Oleander, Kaana, Hibiskus, Lorbeer und Hortensien empfangen die auf dem Hausvorplatz neben Tischen und Bänken standen. Darauf konnte man durch einen Rosenbogen in den Bauerngarten gehen, wo den Besucher ein klassischer Bauerngarten mit Kreuzgang und Buchseinfassung und vielen Gemüsen und Blumen empfing. In der Mitte des Bauerngartens stand ein gemauerter Wassergrand der mit frischem kühlem Wasser aus der Zisterne gefüllt war.

Nach dem Bauerngarten ging es zu den Hochstamm- Apfelbäumen, die für die Besucher bei den sommerlichen Temperaturen Schatten spendeten. In der angrenzenden Pergola, die vollends mit Weinreben bewachsen war, konnte man an dem großzügig angelegten Sitzplatz eine kurze Rast einlegen, bevor man im angrenzenden Gewächshaus die verschiedenen Tomatensorten und Paprika besichtigte.

Auf der gegenüberliegenden Seite waren große Behälter mit verschiedenen Füllungen mit "Terra-Preta-Holzkohle" aufgestellt. Diese waren einmal mit Beinwell-Brennnessel-Jauche gefüllt und mit einer dünnen Holzkohleschicht abgedeckt, so dass kein Geruch entweichen konnte. Ein weiterer Behälter enthielt mit Harnstoff getränkte Holzkohle, ein weiterer eine Erdmischung mit Kompost, getränkte Holzkohle, Steinmehl und Sand. Daneben hatte der Hausherr seine Siebtrommel auf einer Betonmaschine aufgebaut. Mit der wurde bei der Vorführung grober Kompost in feinen Kompost gesiebt. Beachtenswert waren auch die beiden Trocknungstunnel, mit der die Familie ihre Kräuter, Pilze und Obst trocknet. Unter dem schattenspenden Vordach der Lagerhalle gab es die verschiedenen Kostproben von Marmeladen, Chutnes, Teemischungen, Steinpilzöl, Sirupe, Liköre und Fruchtweine, die die Familie Hahn aus den vielfältigen natürlich angebauten Obst und Gemüse bereitet hatte.

Der Rundgang durch den Garten schloss mit einer Beamer-Show der verschiedenen Obst- Frucht und Gemüsesorten, die bei den Hahn's auf einem weiteren Grundstück angebaut und verwertet werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.